Title Image

Einladung zur bundesweiten Onlineveranstaltung „Tabuthema Vulvakrebs“ am 6. November 2024, 17-19 Uhr

In jeder Gesellschaft existieren Themen, über die nicht gesprochen wird. Im Bereich Krebserkrankungen kommt hinzu, dass sie das Leben von Betroffenen nachhaltig verändern. Manche Krebserkrankungen sind tabuisierter als andere, weil sie den intimsten Bereich von Menschen betreffen. Das Vulvakarzinom ist eine solche Erkrankung, die in der Öffentlichkeit kaum thematisiert wird und die für Betroffene eine große Belastung darstellen kann.
Umso wichtiger ist es, sensible Themen wie dieses in die Öffentlichkeit zu bringen, damit erkrankte Frauen unterstützt werden und sich gehört und verstanden fühlen. Mit der bundesweiten Onlineveranstaltung möchten wir einen Dialog eröffnen, durch den ein Umgang mit der Erkrankung normaler und selbstverständlicher wird und der gleichzeitig den Respekt vor Würde und Scham der betroffenen Frauen in den Blick nimmt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit KISS Hamburg statt. https://www.kiss-hh.de/

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme an folgender Veranstaltung einladen:

Würde und Scham bewahren vom Tabuthema Vulvakrebs, möglichen Hilfen und der Stärkung durch Selbsthilfe.

Wann: Mittwoch, 6. November 2024,  17 bis 19 Uhr

Wo: Online per Zoom

 

Anmeldung unter: kiss@paritaet-hamburg.de

 

PROGRAMM: 

Referat 1: Vulvakrebs und Sexualberatung – Wunsch und Wirklichkeit
Angelika Vilkama, Sexologin (M.A.), Berlin

Referat 2: Tipps und Informationen nach der Akuttherapie des Vulvakarzinoms
Birte Schlinkmeier, Breast- & Pelvic Care Nurse, Rehaklinik Bad Oexen

Referat 3: Würde und Scham bewahren – Erfahrungen und Wünsche von Betroffenen
Dieta und Karin, Selbsthilfegruppe Vulvakarzinom, Hamburg

Nach den drei Impulsvorträgen ist Raum für Fragen und Austausch.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

 

Beitragsbild: Dieter Schütz  / pixelio.de  Link: http://www.pixelio.de