weitere Angebote für Angehörige: freie Plätze für das Angehörigenseminar ab 28.03.19

strich

Unser Angehörigen Forum am 21. Februar war bewegend!

Angehörige sind häufig die wichtigsten Ansprechpartner von Menschen mit Krebs. Gleichzeitig sind sie aber auch selbst betroffen, haben eigene Ängste und Sorgen, die oft zu großen Belastungen führen.

Die Hamburger Krebsgesellschaft hat das zum Anlass genommen den Angehörigen eine eigene Veranstaltung zu widmen und bewegte diese im doppelten Sinne:

Nach dem berührenden Vortrag von Frau Prof. Karin Oechsle, der vor allem Angehörige ermutigte, auch auf sich selbst zu achten, bewegte die Kinästetics-Trainerin Karola Hermes das Publikum auch körperlich. Sie zeigte Übungen und Anleitungen wie Angehörige die Erkrankten unterstützen können, ohne sich selbst schwer zu belasten. Ein Beispiel war etwa das einfachere Aufstehen von einem Stuhl. Die Besucher und auch unsere Mitarbeiterinnen beteiligten sich hierbei engagiert und mit großem Spaß.

Etwa die Hälfte der Besucher waren zum ersten Mal in der Hamburger Krebsgesellschaft zu Gast. „Es ist gut, dass wir den Weg hierher so früh gefunden haben“, so zwei Teilnehmerinnen. „So können wir uns als Angehörige etwas besser vorbereiten, auf das, was vielleicht noch auf uns zukommt.“

Wir freuen uns schon auf die nächsten Termine mit Frau Hermes zum Thema Bewegung. Am Donnerstag, den 8. August zeigt sie Übungen in unserem monatlich stattfindenden Infocafé. Kommen Sie gern vorbei!

Am Freitag, den 23. September findet von 16 bis 19 Uhr ein ausführlicher Workshop dazu statt. Hierfür können Sie sich gern anmelden unter info@krebshamburg.de oder 040/41 34 75 68-0.