Angehörigen-Seminarreihe am 23. September – Selbstfürsorge

Angehörigen-Seminarreihe am 23. September – Selbstfürsorge

strich

ANGEHÖRIGE IM FOKUS

Wenn ein Mensch an Krebs erkrankt, betrifft das immer auch sein soziales Umfeld: Partner:innen, Familie, Freund:innen, Nachbar:innen oder Kolleg:innen uvm.

Während die Krebserkrankten im Fokus stehen mit den vielfältigen Belastungen durch Krankheit und Behandlung, fällt es den Angehörigen oft schwer, die eigenen Bedürfnisse und Sorgen wahr und ernst zunehmen.

Neben Einzel-/Paar- und Familiengesprächen mit Angehörigen bietet die Hamburger Krebsgesellschaft deswegen seit vielen Jahren verschiedene Kurse und Veranstaltungen speziell für Zu-und Angehörige von Menschen mit Krebs an. Unterstützung und Hilfen bei der besonderen Herausforderung, die die Begleitung von Krebserkrankten bedeutet, zu leisten, ist uns ein wichtiges Anliegen in unserer Arbeit.

Um den Bedürfnissen von Zu- und Angehörigen noch besser gerecht zu werden, starten wir wieder mit diesem Angebot:

Seminarreihe „Und wer oder was hilft mir?“ –
Unterstützung für Angehörige von Krebserkrankten

Die Seminarreihe „Und wer oder was hilft mir?“ – Hilfen für Angehörige von Krebserkrankten wird sowohl online als auch – wenn möglich – als Präsenzveranstaltung in unserem Haus im Butenfeld 18 stattfinden. Hier möchten wir die Angehörigen sowohl zu verschiedenen Themen informieren, geben aber auch Raum für Fragen und Austausch untereinander.

Die 14-tägig stattfindenden Seminare, donnerstags von 17-18.30 Uhr, können einzeln oder alle nacheinander besucht werden.

Nächster Termin:  am 23.09. 2021 zum Thema „Selbstfürsorge – auf die eigenen Bedürfnisse achten“

Referentin: Birgit Delius, Atemtherapeutin

Die weiteren Themen und Termine finden Sie auf unserer Homepage unter Angehörigen-Seminarreihe, oder Sie bestellen unseren Flyer (Ansicht/Download Flyer Angehörigen-Seminarreihe)

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter 4134-7568-0 oder über das Anmeldeformular

ZUM ANMELDEFORMULAR