Eröffnung der Ausstellung „Ansichtssache“

strich

im Zentrum für familiären Brust- und EierstockkrebsLogos
17. Januar 2018 | 18 Uhr Vorträge | 19.30 Uhr Vernissage

 

Ansichtssache

Wissen und Entscheidungen bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs

Fotoausstellung im Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs vom 17. Januar bis 16. Februar 2018

ansichtssache2

Fotografin des Bildbandes, Tamara Pribaten

 

Mittwoch, 17. Januar 2018 | 18 bis 19 Uhr

Impulsvorträge im Hubertus-Wald-Seminarraum
Gebäude Ost 24, 7. OG

Moderation: PD Dr. I. Witzel, Leiterin des Zentrums für familiären Brust -und Eierstockkrebs

Hormontherapie bei familiärem
Brust- und Eierstockkrebs
Prof. Dr. Kai Bühling, Leiter der Hormonsprechstunde am UKE

Sport und Ernährung in der Prävention
von Brustkrebs
Prof. Dr. B. Schmalfeldt, Direktorin der Klinik für Gynäkologie

Der Nutzen des MRTs in der Früherkennung
Dr. D. Schwarz, Fachärztin, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

Umgang mit der Mutation – was kann Selbsthilfe leisten?
Simone Pflüger, Leiterin des BRCA-Gesprächskreises Hamburg

19.30 Uhr 

Eröffnung der Ausstellung „Ansichtssache“ durch Prof. Göke, Ärztlicher Direktor des UKEs, mit kleinem Imbiss

die Fotografin Tamara Pribaten sowie Andrea Hahne, Vorsitzende des BRCA- Netzwerks Deutschland werden anwesend sein

Anfahrt

 

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Hubertus-Wald-Seminarraum, 7. OG, Ost 24 Martinistraße 52 | 20246 Hamburg